Nur mit gutem Risikomanagement zu empfehlen.

Geld verdienen mit Kryptowährungen

Kryptowährungen genießen seit dem Jahr 2017 einen dauerhaften Hype. Während Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum lange Zeit nicht bekannt waren, gab es schon im Jahr 2011 erste Anleger, die auf Kryptowährungen gesetzt haben. Seitdem sind neue Unternehmen entstanden. Diese haben auch von den entsprechenden Kapitalströme in der Vergangenheit profitiert. Wie funktioniert allerdings das Geld verdienen mit Kryptowährungen? Es gibt alles in allem sehr unterschiedliche Wege, um Erfolge mit Kryptowährungen herbeizuführen. Wir zeigen einige Varianten für Euch auf und berichten warum das Risiko nicht unterschätzt werden sollte.

Der Hype der Kryptowährungen findet seinen Ursprung auch in der gestiegenen Popularität der Währung Bitcoin. Besonders auffällig war der Anstieg des Kurses vor etwa 7 Jahren nachdem sich die ersten Bitcoin Inhaber nach einigen Jahren Bitcoins mit sehr hohem Gegenwert auszahlen lassen konnten. Mit 57% Marktanteil ist Bitcoin gleichzeitig auch die Kryptowährung mit der größten Marktkapitalisierung. Auch zahlreiche Unternehmen und die weiteren, mehr als 7000 Kryptowährungen haben vom Bitcoin Boom profitiert und leben mittlerweile von der Euphorie und den gestiegenen Kapitalströmen.

Die wesentlichen Möglichkeiten, um mit Kryptowährungen Geld zu verdienen

Es gibt derzeit 4 Möglichkeiten, um mit Kryptowährungen Geld zu verdienen. Zunächst können Sie wie bei anderen Währungen von den Kursgewinnen profitieren, die beim Kauf und Verkauf von Bitcoins entstehen. Zusätzlich gibt es noch weitere populäre Möglichkeiten wie Staking und Mining, was bei normalen handelsüblichen Währungen sonst nicht möglich war. Aber nicht immer sind diese Angebote auch für Anfänger anwendbar.

Der Handel mit Kryptowährungen

Zunächst kann man die Kryptowährungen, wie zum Beispiel Bitcoin, Ether, Ripple, Litecoin und Co. an der Börse handeln. Steigt der Kurs erhält der Händler den besseren Kurs ausgezahlt. Für den Kursansteig gibt es aber keine Garantieren. Ob der Händler also Geld verdient, hängt von den zukünftigen Marktentwicklungen ab. Insgesamt gibt es mittlerweile mehr als 3000 Kryptowährungen, die stark an Wert gewonnen haben. Der Bitcoin stellt dabei die populärste Variante dar.

Mit einem Kursanstieg auf mehr als 30.000$ konnte der Bitcoin seinen Kurs auch im Jahr 2021 weiter steigern. Bei den furiosen Anstiegen sollten aber auch die Kursnachlässe beachtet werden. Anfänger können Ihr Kapital schützen, indem sie nur einen Teil Ihrer Anlagen in Bitcoin investieren.

Staking und Mining von Bitcoins und anderen Kryptowährungen

Das Bitcoin Mining hat bereits eine lange Historie hinter sich. Es handelt sich hierbei um ein Vergütungsmodell, bei dem der sogenannte Miner selbst einen Beitrag zum Netzwerk leistet. Die zugrunde liegende Blockchain vergrößert sich und die Beteiligten erhalten Vergütungen für Ihren Beitrag.

Die sogenannten Blöcke werden der Bitcoin hinzugefügt und für die Nutzung erhält der jeweilige PC die entsprechenden Gebühren. Dieses Modell erfordert allerdings sehr leistungsstarke Server, die über die normalen Kapazitäten von Heimcomputer weit hinausgehen. Für Einsteiger wird es also heutzutage schwierig mit Mining Geld zu verdienen, weil eine hochtechnisierte Infrastruktur notwendig ist.

Auch das Staking kann zu finanziellen Einnahmen führen. Beim Staking wird ein Anteil der Währungen zur Validierung der Blockchain zur Verfügung gestellt. Das erfolgreiche Validieren führt dann wiederum zu einer Belohnung. Beim Staking werden Inhaber mit großen Vorräten an Kryptowährung bevorzugt. Das ist auch der Grund warum Privatanleger eher selten diese Möglichkeit ergreifen.

Der Handel mit Kryptoaktien

Zahlreiche Unternehmen, die Kryptowährungen in Ihre Geschäftsprozesse einsetzen, sind bereits entstanden. Wer sich Wertpapiere dieser Unternehmen sichert, kann auch von den Kurszuwächsen profitieren. Während beim normalen Handel mit Aktien Erfolge allerdings erst meist nach längeren Zeiträumen entstehen, können auch die täglichen Differenzen bei sehr volatilen Unternehmen genutzt werden, um online Geld zu verdienen. Auch das Daytrading hat hier eine zunehmende Bedeutung.

Beim Handel von Aktien ist es wichtig, die Kursentwicklungen auch im Tagesverlauf genau zu beobachten. Ein Investment in diese Unternehmen kann also besonders ertragreich sein, birgt aber auch hohe Risiken. Bei jungen Kryptounternehmen sollte daher auch die Anfälligkeit für Kursschwankungen berücksichtigt werden.

Können also auch altmodische Anleger auf die modernen Währungen setzen? Das kommt darauf an. Nur wer ein gutes Risikomanagement in die Investitionsvorhaben einbezieht, wird von den starken Kursanstiegen profitieren können.

Geld verdienen mit Kryptowährungen funktioniert besser mit gutem Risikomanagement

Denn gerade Einsteiger sollten beachten, dass Kryptowährungen auch heute eine Hochrisikoanlage darstellen. Diese Einschätzung wird auch in den jüngsten Kursschwankungen deutlich, die zwar einerseits zu hohen Gewinnen, aber auch andererseits zu starken Verlusten nach Korrekten geführt haben.

Wer auch in Zukunft mit Kryptowährungen Geld verdienen will, braucht daher eine gute Einschätzung der Risiken und in den zahlreichen unruhigen Phasen vor allen Dingen viel Geduld. Zudem sollte nur ein Bruchteil des eigenen Kapitals in die Währung investiert werden. Unabhängig vom jeweiligen Investment sollte jeder beim Handel mit Kryptowährungen eine Strategie festlegen.

Ein weiterer Faktor bei der Einschätzung der Risiken ist die Marktkapitalisierung einer Kryptowährung. Wer sein Risiko minimieren will, sollte eher zu einer Währung greifen, die am Markt bereits stark gehandelt wird. Kryptowährungen, die gerade erst an den Markt fehlt in vielen Fällen das entsprechende Marktvolumen und somit auch die Nachfrage für weitere wichtige Kursanstiege.

Fazit – Geld verdienen mit Kryptowährungen

Der Handel mit Kryptowährungen und Kryptoaktien kann auch weiterhin für viele Investoren ein sehr lukratives Geschäft sein. Sowohl das Mining und Staking von Kryptowährungen ist heute für Anfänger eher nicht mehr empfehlenswert. Dafür sind die Voraussetzungen zu umfangreich und der entsprechende Nutzen zu gering. Gleichermaßen kann sich aber niemand auf die Kurszuwächse verlassen.

Kryptowährungen sind als Anlageinstrument auch weiterhin sehr riskant und sollten daher nur mit Vorsicht gehandelt werden.

Der beste Risikoschutz bleibt ein begrenzter Kapitaleinsatz und Expertenwissen. Für Anfänger im Handel mit Währungen und Wertpapieren sollten andere Möglichkeiten bevorzugt werden, um online Geld zu verdienen.

Die Erledigung von Mikrojobs stellt da schon eine sichere Variante dar, um regelmäßig online Geld zu verdienen. Jetzt bei Clickworx anmelden und entsprechende Mikrojobs abarbeiten. Die Anmeldung ist kostenlos und mit keinen weiteren Verpflichtungen

Clickworx

In unserem Blog schreibt unser Team regelmäßig über alle Themen rund um das Geld verdienen im Internet.

Was ist Clickworx?

Clickworx ist deine Plattform für Mikrojobs im Internet. Erledige online Aufgaben, um Geld zu verdienen. Überall und jederzeit.

Clickworx bietet dir eine riesige Auswahl an Mikrojobs aus den unterschiedlichsten Kategorien, die du ganz einfach von Zuhause oder unterwegs erledigen kannst. Alles was du dafür brauchst ist ein Smartphone oder Computer.